Bankomat-Bande hat wieder im Innviertel zugeschlagen



Bankomat-Bande hat wieder im Innviertel zugeschlagen

FRANKENBURG/HAAG/METTMACH. Zwei Bankomaten wurden aus der Verankerung gerissen.


foto: VOLKER WEIHBOLD polizei einsatz exekutive blaulicht

(Symbolbild) Bild: vowe

In der Nacht zum Donnerstag in der Innviertler Gemeinde Mettmach gescheitert, in der Nacht zum Samstag in Frankenburg im Bezirk Vöcklabruck “erfolgreich”: Es dürfte sich um dieselben Täter handeln, die es jeweils auf Bankomaten abgesehen haben, so die Polizei.

In Frankenburg hat die Bande gegen 2 Uhr früh im Foyer eines Supermarktes mit einem Fahrzeug einen Bankomaten brachial aus der Verankerung gerissen. Die Täter verluden den Geldautomaten in einen zuvor gestohlenen, weißen VW-Bus und fuhren zu einem Stadel im Gemeindegebiet von Haag am Hausruck. Dort brachen sie den Automaten auf und machten sich mit dem Geld aus dem Staub. Der VW-Bus wurde wenig später im Raum Haag gefunden, so Ermittler Rudolf Frühwirth im OÖN-Gespräch. Am Gebäude des Einkaufsmarktes entstand schwerer Sachschaden. Die Feuerwehr musste den Eingangsbereich absichern.

Zu den Tätern gibt es noch keine Spur. Laut Polizei muss es sich aber um mindestens drei Männer handeln, zumal die Geldausgabegeräte ziemlich schwer sind.

In der Rieder Gemeinde Mettmach haben die unbekannten Täter am Donnerstag kurz nach 2 Uhr früh den Bankomaten einer Sparkassenfiliale aus der Verankerung gerissen – mittels Spanngurten und eines silbernen Pick-ups. Die Bande flüchtete allerdings, ohne den Bankomaten mitzunehmen. Warum, ist unklar. Im Zeitraum April/Mai gab es in Oberösterreich ähnliche Vorfälle, zum Beispiel in Sattledt, die noch nicht aufgeklärt sind.

Ob es einen Zusammenhang mit den aktuellen Bankomat-“Anschlägen” gibt, lasse sich noch nicht beurteilen. Es sei aber durchaus denkbar, so die Polizei.

In der Obersteiermark wurde unterdessen eine weitere “Bankomat-Bande” aus Rumänien geschnappt. Beim Versuch, in der Nacht zum Samstag im Foyer eines Lebensmittelmarktes in Fohnsdorf einen Geldautomaten mittels Winkelschleifer zu knacken, lösten die Täter Alarm aus. Sie hatten laut Polizei eine Lichtkuppel geöffnet und sich zum Bankomaten abgeseilt. (sedi)

Kommentare anzeigen »


Source link